Unsere Philosophie

Der amerikanische Bison (Büffel, Tatanka in der Sioux-Sprache) opferte sein Leben, damit die Menschen überleben konnten. Der Büffel war den nordamerikanischen Indianern das heiligste aller Tiere, weil er alles von sich gab und nicht nur die Nahrung lieferte, sondern auch Material für Kleidung, Kochutensilien, Ausrüstungsgegenstände und Waffen. In der Überlieferung der Lakota heißt es, das Bison sei zur selben Zeit wie der Mensch geschaffen worden. Ja, es sei das Prinzip der Schöpfung selbst.

Der massige Kopf mit den Hörnen, sein massiger Körperbau und die gedrungenen Schultern symbolisieren Stärke, Ausdauer, Kraft und Energie.

Als Krafttier symbolisiert Tatanka Segen und Fülle und zeigt uns welch Reichtum an Schönheit uns umgibt. Der Büffel vertreibt Sorgen und Zukunftsängste und zeigt uns unsere innere Stärke – er schenkt Sicherheit. Der Büffel ist ein Schutztier und er bringt uns mit der Kraft von Mutter Erde in Verbindung. Er vermittelt Erdung und weist uns darauf hin, dass wir unseren inneren Frieden aus der Natur schöpfen und im Einklang mit der Natur leben sollen. Der Büffel kündigt an, dass wir mit Achtsamkeit und dem Gedanken, dass Alles mit Allem verbunden ist, Wohlstand und Fülle erreichen können. Als Krafttier bringt uns der Büffel auch in Erinnerung, daß all unser Besitz vergänglich und wahres Glück nie allein zu erlangen ist; wir erreichen es nur, wenn wir das, was wir haben und sind, mit anderen teilen.

Die Kraft des Büffels Gesundheit, Stärke, Ausdauer, Kraft und Energie, das sollen auch unsere Pferde verkörpern und weitergeben. Darum haben wir uns für die Zucht von Foundation Quarterhorses und Quarabs entschieden. Artgerechte Haltung in Offenstall und Herdenverband und pferdegerechte Ernährung sowie naturheilkundliche Unterstützung sind für uns selbstverständlich.

Was charakterisiert die alten Linien das Quarter Horse?

Ein ehrlicher Charakter, hervorragendes Interieur (Klarheit im Kopf), solides Fundament, starke Bemuskelung und vieles mehr, zeichnen das Foundationhorse aus und machen es somit zum Allround-Pferd.

Foundation Quarter Horses sind die sogenannten Blutlinien aus den Anfangsjahren der AQHA. Die Foundation Blutlinien werden von der Foundation Quarter Horse Registry folgendermassen definiert: Kein registriertes Vollblut (Thoroughbred) darf im Pedigree näher als in der vierten Generation sein, d. h. höchstens Urgroßmutter oder Urgroßvater dürfen Vollblüter sein. Alle Pferde mit der Registriernummer 1 bis 27.000 werden als Foundation-Blut anerkannt. Jedes Quarter Horse muss mindestens 80% aus Foundation-Blutlinien abstammen, wobei nicht weniger als 80% der vierten Generation auf das Foundation-Blut zurückgehen darf.

Im Zug von Wettkämpfen (und auch aus finanziellen Gründen) entstehen beim Quarter Horse Linien, die vom eigentlichen Zuchtziel (dem temperamentvollen, aber nervenstarken Allrounder) abweichen. Das sind dann unter anderem hochspezialisierte Sport-Typen, aber auch Farbzuchten oder ausschließlich auf Exterieur gezogene Show-Pferde.

Da in Zuge von Wettkämpfen und Shows (wo es nicht zuletzt um erhebliche Preisgelder geht) permanente Leistungssteigerungen gewünscht wurden, mussten diese oft mit dem Verlust an Ruhe und Gelassenheit (was eigentlich ein Quarterhorse ausmacht) bezahlt werden. Oftmals passte auch der Knochenbau auch nicht mehr zu dieser extremen Beanspruchung.

Das Foundation Quarter Horse repäsentiert und erhält die Linie, die das urspüngliche Quarter Horse ausmacht.

Was macht nun den Quarab aus ? Hier dazu auch ein Bericht in der PIV (Pferde im Visier) als Download.

Gutartiges Temperament, reiterlich vielseitig einsetzbar, edler Kopf, die schnelle Auffassungsgabe des Vollblutarabers, sowie dessen Menschenbezogenheit, Ausdauer, gute Knochensubstanz und gute Hufe, kombiniert mit der stärkeren Bemuskelung, inneren Ruhe und Schnelligkeit auf kurzen Strecken des Quarterhorses. Quarabs sind je nach Veranlagung etwas heißer, aber die ausgeprägte Menschenbezogenheit und Ausdauer des Arabers, macht die Arbeit und den Umgang mit ihnen zum wahren Vergnügen. Die schon fast angeborene stoische Ruhe vom Quarter wiederum lässt sie auch in brenzligen Situationen beherrscht bleiben. www.quarabs.com

Das beste aus beiden Rassen miteinander vereint. Ausgeglichenheit, Nervenstärke, Gelassenheit, Gesundheit, Robustheit, Kraft und Energie - Tatanka eben.